Münsingen – Tag der offenen Backhäuser

Münsingen – Tag der offenen Backhäuser

Nichts weckt so viele Kindheits-Erinnerungen wie die duftende Krume eines frisch aufgebrochenen Backhaus-Brotes. Die Backgemeinschaften auf der Schwäbischen Alb sind seit Jeher etwas „Heiliges“. Eine Tradition, die verbindet. Jede Dorfgemeinschaft hat ihre eigenen Backhaus-Spezialitäten, jede Backgemeinschaft ihre speziellen Tricks. Die Mehlqualität ist entscheidend. Allein das Anfeuern ist eine Kunst. Beim Backen muss es schnell gehen: Mechanisch wie ein Uhrwerk wird der Teig aus der riesigen Holzmulde gebrochen und mit dem Schapf Reihe um Reihe ins Ofengewölbe gekippt. Backtag war zu allen Zeiten ein Großkampftage – und gelebte Familientradition. Frisches Holzofenbrot und Dinnele gibt es auf der Alb zu jedem Dorffest. Mit dem Wiederaufleben der alten Backtradition hat die Alb ein gutes Stück Kulturgut gehoben. Inzwischen sind auch Männer an der Luke zugelassen- obwohl Backtag immer noch „s`Weiberg`schäft isch“.

Die Geschichte rund ums Backen gibt es hier auf whatsalb/Backhäuser

Tag der offenen Backhäuser in Münsingen: Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Mai 2022 jeweils von 9 bis 18 Uhr ist in Münsingen Tag der offenen Backhäuser“. In Münsingen mit seinen 14 Teilgemeinden haben 8 Backhäuser geöffnet. Es gibt sogar eine eigene Fahrradtour dazu..


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.